COWORKINGSPACE Obersdorf

Hintergrund

Die Idee zum Coworking Space Obersdorf entstand im Februar 2014. Die Stadtgemeinde Wolkersdorf hatte Pläne, das ehemalige Gemeindehaus an der Obersdorfer Hauptstraße zu sanieren. Bürgermeisterin Anna Steindl hatte einen Aufruf gestartet und die Bevölkerung um Ideen gebeten: Wie sollten die Räumlichkeiten genutzt werden? Gasthaus? Wohnungen?

Zu der Zeit war ich im Begriff, mich in Obersdorf selbstständig zu machen und kannte das dynamische Setting der Coworking Spaces aus der Stadt. Ich war begeistert von der Möglichkeit, flexibel einen Arbeitsplatz gestalten und sich mit anderen Unternehmer*innen austauschen zu können.

Ländliche Coworking Spaces gab es nicht umwerfend viele: In ruralen Gebieten sind der Platz greifbarer und der Quadratmeterpreis erschwinglicher als in Ballungszentren mit einer hohen Bevölkerungsdichte. Selbstständige am Land, allen voran die EPUs,  können sich öfter einen Raum für ihr Büro daheim einrichten.

Doch als „Zuagraste“ fehlte mir die Vernetzung. Ein Coworking Space schien die perfekte Lösung zu sein, um unabhängig, flexibel und im ständigen Austausch zu sein. Im Rahmen eines Businessplans habe ich gemeinsam mit Studienkolleg*innen ein Konzept zur Revitalisierung des Obersdorfer Ortszentrums (NÖ)ausgearbeitet und der Stadtgemeinde Wolkersdorf vorgelegt (Juni 2014).

Drei Jahre stand ich im regelmäßigen Austausch mit der Stadtgemeinde. 2017 entstand eine Arbeitsgruppe mit Gleichgesinnten, die den Grundstein für den betreibenden Verein legte. Gemeinsam richteten wir die frisch sanierten Räumlichkeiten im ersten Stock des ehemaligen Gemeindehauses ein, um schließlich im November 2017 feierlich zu eröffnen.

Konzept

Ein Coworking Space ist mehr als nur ein professioneller Arbeitsrahmen: Er ist Resonanzraum für kleine Unternehmen. Durch die Verortung außerhalb der eigenen vier Wänden dient er dem Austausch mit Gleichgesinnten und fördert darüber hinaus die Sichtbarkeit der Unternehmen, vom EPU hin zum remote worker eines Konzerns. Mit Community-Events, Weiterbildungsseminaren und voll ausgestatteten Besprechungsräumen ist ein Coworking Space ein zentraler Anknüpfungspunkt zur dynamischen Wirtschaftswelt.

Meine Rolle

  • Erstellen eines Business Plans (Aubourg et al, Universität Wien, Juni 2014), Recherche zu vergleichbaren Konzepten (Aubourg, Universität Wien, 2016),
  • Verhandlungen zur Implementierung mit der Stadtgemeinde Wolkersdorf (2014-2017)
  • 2017: Gründung des Vereins „Coworking Space Obersdorf, Verein zur Förderung von Arbeitsgemeinschaften“, gemeinsam mit Karl Glonig, Maren Zimmermann, Tina Rögner, Fritz Herzog, Sonja Katalinic, Johannes Naimer-Stach, Claudia Simoni, Alex Steiner.
  • 2017-2019: Obfrau des betreibenden Vereins, Communications & Event Management (Tag der offenen Türe (2018), Tag der Mobilität, Tesla-Days & Climathon Wolkersdorf (2019)), Grafik-Design.